Blog: Abgetaucht

Stories and reflections

Welcome to our German blog Abgetaucht which is fueled by another passion: My (Nicki’s) love for writing – in this case, short stories, little anecdotes of life sometimes illustrated by pictures ranging from diving, photography, travelling, personal growth, hopes, dreams, and all the rest of life with lots of love and devotion. What drives us to share our vision of the world is described in That’s devocean as well as the English blog Dive, travel, connect & protect. Abgetaucht is the only part of the website with stories and reflections written in German and the blog is painting a very personal picture of the weird and wonderful world. Abgetaucht stands for submerged as well as be in hiding.

Abgetaucht: Blog mit Geschichten und Betrachtungen

Abtauchen tue ich immer wieder, in mehrfacher Hinsicht. Warum, wo, wann, mit wem und wie das alles eigentlich begann, spielen immer wieder eine Rolle in den Betrachtungen und Geschichten aus meinem Leben. Tauchen hat mein Leben verändert und wirkt weiterhin stark auf mein Wesen und meine Wünsche. Abgetaucht, in eine eigene Welt eintauchen, findet für mich aber auch jenseits des Wassers statt. Die Wunder der Welt zu entdecken, mich stetig weiterzuentwickeln und dies mit anderen zu teilen, treiben mich an. In die Welt hinaus gehen, um zu lernen, lieben und leben. Die große Freiheit, doch zwischen den Welten zu penden, ist ein dauerhafter Balanceakt und permanente Herausforderung. Alles ist im Fluss und manches lässt sich anderen Menschen – in dem einem oder anderen Teil der Welt – nur schwer vermitteln. Ich wage einen Versuch. Viel Spaß!

Postcard with warm regards fro Devocean Pictures: The sky has NO limits. Photograph taken from Amed Beach on Bali (Indonesia) with the flat blue sea, morning sun forming an orange layer under cloud formations. Text in the light blue sky above.

Visaverlängerung: Service mit Hindernissen

Die nächste Visaverlängerung bietet Anlass zum Nachdenken über den Service mit Hindernissen, den wir bisher genießen konnten, wobei andere es viel schwerer haben. Visaverlängerung: Bali Yoeri hat sich gestern Morgen in weiser Voraussicht die Bestimmungen für eine Visaverlängerung hier in Indonesien angeschaut. Das haben wir zwar alles schon mal gemacht, […]

Read More
Mein Stück des Himmels means my piece of heaven. The view from my yoga spot in the garden of our little new home in amed, Bali, Indonesia, in the morning sun: Blue sky with sunlight shining through the leaves of the trees and onto the house temple in the corner towards the sea. Bali: Mein Stück des Himmels.

Bali: Mein Stück des Himmels

Unser Bali im Zeitraffer Ich weiß nicht mehr, wie oft wir schon auf der Insel der Götter waren. Doch dies ist das erste Mal, dass wir Bali wirklich als unser Ziel auserkoren haben. Beim ersten gemeinsamen Besuch diente die Insel als Tor zu Indonesien und noch eine Weile blieb Bali […]

Read More
Alona Beach on low tide in the evening. Many boats are parked in the front and three girls stand in the water which is reflecting the evening sky with yellow and orange and blue clouds.

Endlich richtig abtauchen

Im Sommer 2011 gönnte ich mir eine Auszeit von fast sieben Wochen und legte den Tauchkurs zu Beginn meines Aufenthalts auf den Philippinen, so dass ich auf allen Inseln, die ich im Verlauf der Reise zu besuchen gedachte, abtauchen könnte (Inselfieber). Besser auf Deutsch Nachdem ich jahrelang für NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen) in […]

Read More
Postcard with warm regards from Devocean Pictures: Möhne See / Lake in Germany, summer 2015. The lake is smooth as glass, clouded sky and a pier with paddleboats in red and blue and 5 green dragons and one white swan waiting peacefully.

Aufbruch und Abschied

Alle Vögel sind schon weg. Etwas verspätet ziehen nun auch wir gen Süden, genaugenommen Alle Vögel sind schon weg. Etwas verspätet ziehen nun auch wir gen Süden, genaugenommen Südostost. Erster Stopp Singapur, dann geht es weiter nach Bali. Nach dem vollen Dezemberprogramm mit den unglaublichen Mengen an Süßigkeiten und anderen […]

Read More
Glücklos. bitte freirubbeln: Du wirst Tante mit Pusteblumen.

Willkommen in meinem Leben

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Wir erwarten einen neuen Menschen unter uns: Matteo Josef. Während eine stolze Halbschwester und Oma vor dem OP mit den Füßen scharren, lassen meine Mutter und ich unsere Handys nicht aus den Augen. Darf man aus dem OP überhaupt texten? Kaum zu glauben, dass […]

Read More
Beach on Galapagos Islands with sea lions and iguanas overlooking the sea and the blue sky

Wie ich zum Tauchen kam

Weil ich immer wieder vom Fliegen träumte, beschloss ich irgendwann Tauchen zu lernen. Es war das Gefühl, das ich aus meinen Träumen in die reale Welt holen wollte, es wirklich erleben: der Schwerkraft entkommen, den eigenen Körper ganz neu erfahren und in alle Richtungen lenken können, beinahe mühelos. Mein Traum […]

Read More
Postcard Warm regards from Devocean Pictures: Sillhoute of trees with hammock on beach overlooking the sea at sun rise. Text: The paradiese we've lost ...

Im Paradies verloren

Die Jugendvision „The paradise we’ve lost“ war für mich ein Statement, das weite Teile der Menschheit mit einschloss, all jene die arbeiteten und konsumierten, sich im Hamsterrad abmühten und damit die Welt dem Abgrund immer näher brachten. Ich aber wollte mein eigenes Paradies finden und dies mit möglichst wenig Menschen […]

Read More

Inselfieber

Inselleben Jahrelang habe ich nun auf kleinen Inseln gelebt, je abgelegener umso besser, viel Natur, möglichst wenig Menschen, oft kaum Internet, aus der Welt, sich selbst genug und im Moment sein. Die Besuche in Europa waren immer zu kurz, voll mit Treffen und Unternehmungen, oft gingen Begrüßungen direkt in Abschiede […]

Read More
View of mount Lokon from pagoda of Buddhist temple with pagoda and statue in Tomohon (Sulawesi, Indonesia)

Sich treiben lassen oder zwei Wasserratten in den Bergen

Ihr geht auch noch in eurem Urlaub tauchen, war die verdutzte Nachfrage anderer Gäste auf Lembeh, einer kleinen Insel im Nordosten Sulawesis (Indonesien), wo wir uns für sieben Tage mit unserer Kameraausrüstung austoben konnten. Nachdem wir den Luxus genießen, unserer Leidenschaft fast tagtäglich nachzugehen und die Stunden, die wir unter […]

Read More